Prävention

Jugendschutz

Kein Eintritt unter 18 Jahren!

Diesen Hinweis finden alle Spielgäste direkt an den Eingangstüren einer jeden Spielhalle.

Denn Spielen an Geldgewinnspielgeräten ist für Personen unter 18 Jahren verboten. In Spielhallen dürfen sich Kinder und Jugendliche deshalb auch nicht aufhalten! Im Jugendschutzgesetz bezieht sich §6 auf Glücksspiel im Allgemeinen und das Spielen an Geldgewinnspielgeräten in Spielhallen und in gastronomischen Einrichtungen:

GlücksSpielstaatsvertrag vom 01.07.2012“ (GlüStV)

(1) Die Anwesenheit in öffentlichen Spielhallen oder ähnlich vorwiegend dem Spielbetrieb dienenden Räumen darf Kindern und Jugendlichen nicht gestattet werden.

(2) Die Teilnahme an Spielen mit Gewinnmöglichkeiten in der Öffentlichkeit darf Kindern und Jugendlichen nur auf Volksfesten, Schützenfesten, Jahrmärkten, Spezialmärkten oder ähnlichen Veranstaltungen und nur unter der Voraussetzung gestattet werden, dass der Gewinn in Waren von geringem Wert besteht.

Mit Plakaten wird direkt im Eingangsbereich in allen Spielhallen der Wenzel Entertainment GmbH auf das Thema Jugendschutz hingewiesen – mit der eindeutigen Aussage, dass die Mitarbeiter bei Zweifeln einen amtlichen Lichtbildausweis verlangen können, um nachzuprüfen, ob das 18. Lebensjahr bereits vollendet1 ist und der Besucher sich überhaupt in der Spielhallen aufhalten darf. Im Zweifel wird ihm der Einlass verwehrt. Zudem werden alle Mitarbeiter in den Spielhallen zum Jugendschutz belehrt und sind sich ihrer Verantwortung bewusst, die Bestimmungen zum Jugendschutz einzuhalten und deren Einhaltung aktiv zu überprüfen. 1 Dies gilt nur in den Bundesländern, in denen keine Identitätskontrolle vorgeschrieben ist.

Spielerschutz

Die Wenzel Entertainment GmbH bietet vielen Menschen ein zeitgemäßes Freizeitangebot, weiß aber auch, dass einige Menschen mit diesem Angebot Probleme bekommen können.Deshalb ist das Unternehmen bereit, seinen Teil der Verantwortung zu übernehmen. Ein eigenes, wissenschaftlich begleitetes Spielerschutzkonzept wird seit 2012 in unseren Spielhallen in Mitteldeutschland etabliert. Ausgewählte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden umfangreich qualifiziert und auf ihre neue, zusätzliche Herausforderung vorbereitet. Im engen Kontakt mit lokalen Beratungsstellen und Therapieeinrichtungen sucht die Wenzel Automaten GmbH nach Wegen, Menschen zu helfen, die durch übertriebenes Spiel ernste Probleme haben.

Übertriebenes Spiel kann zum ernsten Problem werden. Information und Beratung: 0800 1 37 27 00 (kostenfrei) (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung)